Kindersessel aus alten Weinkisten

Zur Zeit will unser kleiner Moritz sich lümmeln wie ein Großer. Nur leider gibt es für ihn nicht die passende Sitzgelegenheit. BIS JETZT! Ich bin auf die Idee gekommen, unsere alten Weinkisten für ihn um zu bauen. Ein sehr gelungenes Projekt muss ich sagen. Es sind zwei unterschiedliche Varianten entstanden. Ein kleiner Sessel und ein Sitz, der auch als Tritt funktioniert. Der Umbau ist eigentlich ganz einfach. Man benötigt aber ein bisschen Kraft, um die Bretter zu lösen. Das braucht ihr: Stift und Lineal (zum Anzeichnen) Kleine Holzsäge Schraubenzieher oder anderes spitzes Gerät um die Bretter zu lösen Seitenschneider um die Krampen heraus zu ziehen Hammer Nägel ( 2,5 cm … Weiterlesen

Rückmeldung mit froher Botschaft

Es ist ja nun lange lange her, dass ich was geschrieben habe. Ist mir fast ein bisschen peinlich, wenn ich mir so den Schnee auf meinem letzten Post ansehe! Obwohl, so richtig warm ist es ja immer noch nicht geworden… Also es ist so: In den ersten Schwangerschaftswochen wurde mir sofort schlecht, wenn ich nur daran gedacht habe, einen Post vorzubereiten. Ja, es ist richtig. Ich bin schwanger. Juhu! Nun bin ich in der 15. Woche und so langsam bekomme ich wieder Lust mich mit meinem Blog zu befassen. Ich habe auch schon ganz viele Ideen. Aber mir fehlte einfach die Kraft.  In der nächsten Zeit werde ich wieder fleißig … Weiterlesen

Adventskaffee

Es ist sooo nett, Weihnachtsmusik, Kaffeeduft, leckere Kuchen und Weihnachtsplätzchen – und dann so etwas: Eisregen, Schnee, Chaos. Also bleiben die Gäste lieber zu Haus, als eine Stunde Fahrt mit Schlitterpartie zu riskieren. Da lobt man sich doch eine gute Freundin, die spontan noch zum Verzehr der Leckereien vorbeikommt! Und ich habe mir so viel Mühe gegeben… Besonders die Scones-Schnecken mit Kirschen aus der LECKER-Bakery vol.2 waren eine Herausforderung. Meine Küche sah hinterher nach “Hausschlachtung” aus. Die Kirschsoße war einfach überall. Aber was solls: Sie waren sooo lecker und mit Recht auch der “Liebling der Redaktion”. Meine Freundin favorisierte allerdings die Orangen-Tarte (auch LECKER-Bakery) die in etwas abgewandelter Form (Frischkäse … Weiterlesen

Riesenspekulatius-Rezept, würzig und einfach lecker!

Zutaten: 250 g Butter 200 g Zucker 1 Eiweiß 500 g Mehl 1 große Priese Salz 1/2 TL Kardamom 1 TL Zimt 1/2 TL gem. Nelken 1/2 TL Backpulver Zubereitung: Butter und Zucker kremig rühren, alle Zutaten dazu geben und gut durchkneten. Nicht verzweifeln, der Teig ist durch das wenige Ei ein bisschn störrisch… Dann mind. 1 Stunde, besser 12 Std. kaltstellen. Ofen auf 200 ° vorheizen. Der Teig kann dann ausgerollt und mit beliebigen Formen ausgestochen werden. Plätzchen auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und bei 200° ca. 10–15 Min. backen. Für die Riesenkekse könnt ihr natürlich auch einfach eine große, beliebige Form aus dem Teig schneiden. Ich … Weiterlesen

Advent Advent! Meine Deko mit Kranz-diy, Papiertannen, und Riesenspekulatius

Die Weihnachtszeit ist da. Ja, ich weiß! Auch wenn ich etwas spät dran bin, ich hoffe meine Deko gefällt euch und ihr könnt euch das ein – oder andere abschauen. Ein paar Dinge habe ich mir natürlich auch abgeschaut und werde die Seiten hier dementsprechend verlinken… Viel Spaß beim Stöbern! 1. Ein großer Lichterkranz aus Clematisranken und einem Beerenkranz von Butlers Zuerst benötigt ihr einen großen Rebenkranz. Ich habe mir selber einen aus einer alten Clematis-Ranke zusammengetüdelt. Diesen umwickelt ihr dann einfach mit einer LED-Lichterkette. Achtet darauf, dass das Ende mit Stecker am unteren Ende des Kranzes landet. Schaltet die Lichterkette dabei ein, so seht ihr besser, ob die Lichter … Weiterlesen

Weihnachtsdeko by Mama

Schon ein bisschen deprimierend, wenn man gerade damit anfängt über die eigene Deko nachzudenken und Mama schon wieder alles fertig hat. Aber da muss man wohl durch, als arbeitender Mensch. Es hieß am Wochenende also: Schnell ab zu Mama, um noch ein paar Kleinigkeiten wie Obstbaumzweige, Moos und Tanne zu ergattern. Und die unendliche Weite der elterlichen Küche auszunutzen, um den großen Kranz fertig zu machen den ich mir ausgedacht hatte. Dazu später mehr. Hier könnt ihr erstmal in der hüttbleker Weihnachtsdeko schwelgen. Viel Spaß dabei!   In diesem Bild habe ich eine Schubkarre versteckt… ♥

Eine schöne Sache…

Ihr Lieben! Nachdem ich Stundenlang damit verbracht habe mich über das Bloggen an sich und natürlich die technischen “Kleinigkeiten” rundherum zu informiere, schreibe ich meinen ersten Beitrag. Da mich als Designerin auch das Aussehen interessiert hat, war es zusätzlich kniffelig. Aber nun ist es geschafft. Also freut euch, demnächst und Tag für Tag mehr von mir zu sehen und zu lesen! Eure Roxi